DATENSCHUTZ

DATENSCHUTZHINWEISE VON ARVAL

 

Zuletzt aktualisiert am 3. Mai 2022

Einleitender Abschnitt: Wichtigste Änderungen

Als vertrauensvoller Partner ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten für die BNP Paribas Gruppe von grosser Bedeutung.

Wir haben unsere Datenschutzerklärung verbessert, indem wir die folgenden Informationen noch transparenter gestaltet haben:

  • Verarbeitungstätigkeiten im Zusammenhang mit Marketingaktivitäten
  • Verarbeitungstätigkeiten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung sowie mit internationalen Sanktionen (Einfrieren von Vermögenswerten)

 

Einführung

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Dementsprechend hat die BNP Paribas Gruppe in ihrer Charta zum Schutz personenbezogener Daten, die unter BNP Paribas - Personal Data Privacy Charter (group.bnpparibas englische Version / group.bnpparibas französische Version) verfügbar ist, strenge Grundsätze festgelegt.

Die Arval (Schweiz) AG («Wir») ist als Datenverantwortliche für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten zuständig.

Unsere Aufgabe ist es, unseren Kunden (Privatpersonen, Unternehmer, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Grossunternehmen) ein umfassendes Angebot an Fahrzeugleasing und Mobilitätslösungen zu bieten.

Als Mitglied einer integrierten Bank- und Versicherungsgruppe und in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gesellschaften der BNP Paribas Gruppe bieten wir unseren Kunden eine umfassende Bandbreite von Bank-, Versicherungs- und Leasingprodukten und -dienstleistungen an.

In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir Ihnen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und wie Sie diese kontrollieren und verwalten können.

  • Anwendung

    1.    SIND SIE VON DIESER MITTEILUNG BETROFFEN?

    Diese Datenschutzerklärung gilt für Sie, wenn Sie («Sie»):

    • einer unserer Kunden sind oder in einer vertraglichen Beziehung zu uns stehen;
    • ein Familienmitglied einer unserer Kunden sind. In der Tat können unsere Kunden uns gelegentlich Informationen über ihre Familie mitteilen, wenn dies notwendig ist, um ihnen ein Produkt oder eine Dienstleistung anzubieten oder um sie besser kennen zu lernen;
    • sich für unsere Produkte oder Dienstleistungen interessieren und uns daher Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen (in einer Agentur, auf unseren Webseiten und Apps, bei Veranstaltungen oder Sponsoringaktionen), damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können;
    • ein Mitarbeiter unserer Firmenkunden sind.

     

    Wenn Sie uns personenbezogene Daten anderer Personen zur Verfügung stellen, stellen Sie bitte sicher, dass sie diese über die Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten informieren und auffordern, diese Datenschutzerklärung zu lesen. Wir werden sicherstellen, dass wir dies ebenfalls tun, wann immer es möglich ist (z. B. bei Vorliegen der Kontaktdaten der betreffenden Person).

  • Kontrolle Ihrer personenbezogenen Daten

    2.    WIE KÖNNEN SIE UNSERE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN KONTROLLIEREN?

    Sie haben Rechte, die es Ihnen ermöglichen, Ihre personenbezogenen Daten und die Art und Weise, wie wir sie verarbeiten, wirksam zu kontrollieren.

    Wenn Sie die unten aufgeführten Rechte ausüben möchten, reichen Sie bitte einen Antrag per Post an folgende Adresse ein: Arval (Schweiz) AG, Suurstoffi 22, 6343 Rotkreuz oder per E-Mail an privacy@arval.ch oder kontaktieren Sie uns über das entsprechende Formular auf unseren Website, ggf. mit einem Scan / einer Kopie eines Personalausweises (ID oder Pass) zur Identifikation.

    Wenn Sie Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Datenschutzerklärung haben, richten Sie diese bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter folgender Adresse: privacy@arval.ch.

    2.1    Sie können Auskunft zu Ihren personenbezogenen Daten anfordern

    Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten wünschen, stellen wir Ihnen eine Kopie der von Ihnen angeforderten personenbezogenen Daten sowie Informationen über deren Verarbeitung zur Verfügung.

    Ihr Auskunftsrecht kann in den gesetzlich vorgesehenen Fällen eingeschränkt sein. Dies kann beispielsweise bei den Bestimmungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung zutreffen. Diese verbietet es uns, Ihnen direkten Zugang zu Ihren zu diesem Zweck verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewähren.

    2.2    Sie können die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten beantragen

    Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie beantragen, dass diese personenbezogenen Daten entsprechend geändert oder vervollständigt werden. In einigen Fällen kann die Vorlage von Belegen erforderlich sein.

    2.3    Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten beantragen

    Wenn Sie es wünschen, können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

    2.4    Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage berechtigter Interessen widersprechen

    Wenn Sie mit einer auf einem berechtigten Interesse beruhenden Verarbeitung nicht einverstanden sind, können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer individuellen Situation ergeben, Widerspruch einlegen. Informieren Sie uns in dem Fall detailliert über die entsprechende Verarbeitung und die Gründe für Ihren Widerspruch. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe vor oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    2.5    Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zwecks Direktwerbung widersprechen

    Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zwecks Direktwerbung, jederzeit zu widersprechen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

    2.6    Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen

    Wenn Sie die Richtigkeit der von uns verwendeten personenbezogenen Daten bestreiten oder gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen, werden wir Ihren Antrag prüfen oder überarbeiten. Sie können verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, während wir Ihren Antrag prüfen.

    2.7    Sie haben Reche gegen eine automatisierte Einzelentscheidung

    Sie haben grundsätzlich das Recht, nicht einer ausschliesslich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschliesslich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Wir können jedoch eine solche Entscheidung automatisieren, wenn sie für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags mit uns erforderlich ist, aufgrund von Rechtsvorschriften zulässig ist oder wenn Sie Ihre Einwilligung gegeben haben.

    In jedem Fall haben Sie das Recht, die Entscheidung anzufechten, Ihren Standpunkt darzulegen und das Eingreifen einer zuständigen Person mit der Überprüfung der Entscheidung zu verlangen.

    2.8    Sie können Ihre Einwilligung widerrufen

    In denjenigen Fällen, in denen eine Verarbeitung auf einer von Ihnen erklärten Einwilligung basiert, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

    2.9    Sie können die Übertragbarkeit eines Teils Ihrer personenbezogenen Daten verlangen

    Sie können eine Kopie der und von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format anfordern. Sofern technisch machbar, können Sie verlangen, dass wir diese Kopie an einen Dritten übermitteln.

    2.10    Wie Sie eine Beschwerde beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten einreichen

     

    Zusätzlich zu den oben genannten Rechten können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen. In der Schweiz ist dies der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB), Feldeggweg 1, 3003 Bern.

  • Rechtsgrundlage

     3.     WARUM UND AUF WELCHER RECHTSGRUNDLAGE VERWENDEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

    In diesem Abschnitt erläutern wir, warum wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht.

    3.1    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um unseren verschiedenen regulatorischen Verpflichtungen nachzukommen

    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, wenn dies erforderlich ist, damit wir die Vorschriften, denen wir unterliegen, einhalten können, einschliesslich Bank- und Finanzvorschriften.

    3.1.1    Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um:

    • Risiken (Finanz-, Kredit-, Rechts-, Compliance- oder Reputationsrisiken usw.) zu bewirtschaften und zu melden, denen die BNP Paribas Gruppe im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten ausgesetzt sein könnte;
    • bei der Bekämpfung von Steuerbetrug mitzuwirken und die steuerlichen Kontroll- und Meldepflichten zu erfüllen;
    • Transaktionen für Buchhaltungszwecke aufzeichnen;
    • Risiken im Zusammenhang mit der sozialen Verantwortung der Unternehmen und der nachhaltigen Entwicklung vorzubeugen, zu erkennen und zu melden;
    • Bestechung aufzudecken und zu verhindern;
    • die für Anbieter von Vertrauensdienstleistungen, die Zertifikate für elektronische Signaturen ausstellen, geltenden Bestimmungen einzuhalten;
    • verschiedene Geschäfte, Transaktionen oder Anweisungen auszutauschen oder zu melden oder eine offizielle Anfrage von ordnungsgemäss autorisierten lokalen oder ausländischen Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden, Schiedsrichter oder Schlichtungsstellen, Strafverfolgungsbehörden, staatlichen Stellen oder öffentlichen Einrichtungen zu beantworten.
       

    3.1.2    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auch zu Zwecken zur Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung

    Als Teil einer Bankengruppe müssen wir über ein robustes System zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung in jeder unserer zentral verwalteten Gesellschaften sowie über ein System zur Umsetzung lokaler, europäischer und internationaler Sanktionen verfügen.

    In diesem Zusammenhang sind wir gemeinsam mit BNP Paribas SA, die Muttergesellschaft der BNP Paribas Gruppe, für die Verarbeitung verantwortlich (der Begriff «wir» in diesem Abschnitt schliesst auch die BNP Paribas SA mit ein).

    Die Verarbeitungstätigkeiten, die zur Erfüllung dieser rechtlichen Verpflichtungen durchgeführt werden, sind in Anhang 1 aufgeführt.

    3.2    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um einen Vertrag, dessen Vertragspartei Sie sind, oder auf Ihren Wunsch hin vorvertragliche Massnahmen durchzuführen

    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, wenn dies für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, um:

    • Ihr Kreditrisiko und Ihre Rückzahlungsfähigkeit zu bestimmen;
    • zu bewerten (z. B. auf der Grundlage Ihrer Kreditrisikobewertung), ob wir Ihnen ein Produkt oder eine Dienstleistung anbieten können und zu welchen Bedingungen (z. B. Preis);
    • Ihnen Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die Sie im Rahmen des jeweiligen Vertrags erworben haben;
    • Ihnen Produkte, Dienstleistungen, spezielle Installationen (z. B. EV-Ladestationen) oder Mobilitätslösungen anzubieten;
    • einen Vertrag mit Ihnen abschliessen. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, um Sie als neuen Kunden zu registrieren, einen Vertrag abzuschliessen und diesen mit Ihnen zu erfüllen;
    •  die Abrechnung, Rechnungsstellung und das Inkasso durchzuführen;
    • Ihnen Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Lieferung oder Nutzung und Betreuung der Fahrzeuge zu erbringen;
    • Ihr Fahrzeug zu konfigurieren und Ihnen ein Angebot zu erstellen;
    • Ihr Fahrzeug an einem Ort Ihrer Wahl abzuliefern, gegebenenfalls zusätzlich mit Ausrüstung für Ladegeräte für Elektrofahrzeuge in Zusammenarbeit mit ausgewählten Anbietern;
    • für Versicherungszwecke;
    • im Rahmen von Rückrufaktionen der Hersteller im Falle eines Defekts;
    • Ihnen Berichte bereitstellen zu können;
    • die Motorfahrzeugsteuer zu verwalten;
    • Beratungsleistungen anzubieten;
    • Wartungs-, Pannen-, Fahrzeuginspektions- und Reparaturanträgen der Fahrzeuge zu verwalten;
    • Pannenhilfe zu leisten;
    • im Bedarfsfall ein Ersatzfahrzeug bereitzustellen;
    • Ihnen eine Tankkarte (zum Bezahlen Ihres Treibstoffs) und Mobilitätskarten (zum Aufladen Ihres Elektrofahrzeugs) auszustellen;
    • Ihnen andere Mobilitätslösungen zur Verfügung zu stellen, die Sie im Rahmen des geltenden Vertrags erworben haben;
    • Ihr Bewusstsein für die Auswirkungen Ihrer Fahrweise auf die Umwelt zu stärken oder Ihre Sicherheit im Strassenverkehr zu verbessern;
    • Bussen und Verstösse im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeugs im Rahmen der Dienstleistung «Bussenmanagement» zu verwalten, soweit dies gesetzlich zulässig ist;
    • Ihnen einen Zugang zu unseren digitalen Plattformen zu verschaffen. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, wenn Sie unsere digitalen Plattformen zu verschiedenen Zwecken nutzen (z. B. zur Verwaltung Ihrer persönlichen Informationen oder fahrzeugbezogener Daten oder, um Zugang zu Reiseinformationen zu erhalten);
    • um Zugang zu den Räumlichkeiten und Anlagen von Arval zu gewähren. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, wenn Sie uns in unseren Räumlichkeiten besuchen, um eine angemessene Zugangs- und Sicherheitskontrolle durchzuführen;
    • um mit Ihnen zu kommunizieren. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, wenn Sie uns um Informationen über unser Unternehmen oder unsere Dienstleistungen bitten oder wenn der Vertrag aktualisiert werden muss;
    • um bestehende Zahlungsrückstände zu verwalten (Identifizierung von Kunden mit Zahlungsrückständen);
    • Ihre Anfragen zu beantworten und Sie zu unterstützen;
    • Die Auflösung des Vertrages zu verwalten.

    3.3    Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um unser berechtigtes Interesse oder das von Dritten zu erfüllen.

    Wenn wir eine Verarbeitungstätigkeit auf ein berechtigtes Interesse stützen, wägen wir dieses Interesse gegen Ihre Interessen oder Grundrechte und -freiheiten ab, um sicherzustellen, dass sie in einem angemessenen Verhältnis stehen. Wenn Sie weitere Informationen über das berechtigte Interesse an einer Verarbeitung wünschen, wenden Sie sich bitte an privacy@arval.ch.

    3.3.1    Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit als Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten:

    3.3.1.1    Wenn Sie ein Privatleasingkunde oder -interessent sind, um:

    • die Risiken zu verwalten, denen wir ausgesetzt sind:
      • Nachweise über Vorgänge oder Transaktionen aufzubewahren, auch in elektronischer Form;
      • Überwachung Ihrer Transaktionen, um Betrug zu verfolgen, zu verhindern und aufzudecken;
      • das Inkasso von ausstehenden Forderungen durchzuführen zu können;
      • Rechtsansprüche und Verteidigungen im Falle von Rechtsstreitigkeiten zu bearbeiten;
      •  individuelle statistische Modelle zu entwickeln, um Ihre Kreditwürdigkeit zu ermitteln;
    • Finanztransaktionen wie die Veräusserung von Schuldenportfolios, Verbriefungen, Finanzierungen oder Refinanzierungen der BNP Paribas Gruppe durchzuführen.
       

    3.3.1.2    Für alle Kategorien von betroffenen Personen, um:

    • die Cybersicherheit zu verbessern, unsere Plattformen und Websites zu verwalten und die Geschäftskontinuität zu gewährleisten;
    • Einführung von IT-Lösungen;
    • Wartung von IT-Systemen im laufenden Betrieb;
    • Videoüberwachung einzusetzen, um Personen- und Sachschäden zu vermeiden;
    • die Automatisierung und Effizienz unserer betrieblichen Abläufe und unserer Kundendienstleistungen zu verbessern (z. B. automatisches Ausfüllen von Beschwerden, Nachverfolgung Ihrer Anfragen und Verbesserung Ihrer Zufriedenheit auf der Grundlage personenbezogener Daten, die während unserer Interaktionen mit Ihnen erhoben werden, z. B. Telefonaufzeichnungen, E-Mails oder Chats);
    • Gebrauchtfahrzeuge zu verkaufen;
    • statistische Studien durchzuführen und prädiktive und deskriptive Modellezu entwickeln:
      • zu kommerziellen Zwecken: um die Produkte und Dienstleistungen zu ermitteln, die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechen, um neue Angebote zu erstellen oder neue Trends bei unseren Kunden zu erkennen, um unsere Geschäftspolitik unter Berücksichtigung der Präferenzen unserer Kunden zu entwickeln;
      • Sicherheitszwecke: Verhinderung potenzieller Zwischenfälle und Verbesserung des Sicherheitsmanagements;
      • Zu Compliance-Zwecken (z. B. Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung) und zu Zwecken des Risikomanagements;
      • Zwecks Betrugsbekämpfung.
    • Wettbewerbe, Lotterien, Werbeaktionen zu organisieren und die Meinungsumfragen und Umfragen zur Kundenzufriedenheit durchzuführen.

    3.3.1.3    Wenn Sie ein Mitarbeiter unseres Firmenkunden sind, um:

    • Für Sie Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Vorbereiten, Liefern, Nutzen und Betreuen von Fahrzeugen zu erbringen, einschliesslich um:
      • Konfiguration und Angebotserstellung für Ihr Fahrzeug;
      • Lieferung Ihres Fahrzeugs an einem Ort Ihrer Wahl, möglicherweise mit zusätzlicher Ausrüstung für Ladegeräte für Elektrofahrzeuge in Zusammenarbeit mit ausgewählten Anbietern;
      • Rückrufaktionen der OEMs oder Hersteller im Falle eines Defekts zu unterstützen;
      • Reparatur, Wartung und Reifenwechsel im Zusammenhang mit dem Fahrzeug sicherzustellen;
      • Unfälle abzuwickeln und für Versicherungszwecke;
      • Pannenhilfe zu leisten;
    • Ihnen eine Tankkarte (zum Bezahlen Ihres Treibstoffs), Mobilitätskarten (für die Bereitstellung von Multimobilitätslösungen) zur Verfügung zu stellen;
    • Ihr Bewusstsein für die Auswirkungen Ihrer Fahrweise auf die Umwelt zu stärken oder Ihre Sicherheit im Strassenverkehr zu verbessern;
    • Bussen und Verstösse gegen die Strassenverkehrsgesetzgebung im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeugs im Rahmen des Dienstes «Bussenmanagement» zu verwalten, soweit dies gesetzlich zulässig ist;
    • die Konten unserer Kunden zu verwalten, die vertraglichen Beziehungen zu unseren Kunden, deren Mitarbeiter Sie sind, zu verwalten oder Sie über die Entwicklung unserer Dienstleistungen zu informieren;
    • Flottenbetreuungsdienstleistungen für unsere Kunden in Bezug auf die Gewohnheiten der Fahrzeuge bereitzustellen (gefahrene Kilometer, Verbrauch von Treibstoff oder alternativen Energien usw.);
    • Ihnen einen Zugang zu unseren digitalen Plattformen zu verschaffen. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, wenn Sie unsere digitalen Plattformen zu verschiedenen Zwecken nutzen (z. B. zur Verwaltung Ihrer persönlichen Informationen oder fahrzeugbezogener Daten oder, um Zugang zu Reiseinformationen zu erhalten);
    • um uns um die Beilegung von Streitigkeiten zu kümmern sowie Ihre Anfragen und Beschwerden zu beantworten;
    • um Zugang zu den Räumlichkeiten und Anlagen von Arval zu gewähren. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, wenn Sie uns in unseren Räumlichkeiten besuchen, um eine angemessene Zugangs- und Sicherheitskontrolle zu gewährleisten;
    • um mit Ihnen zu kommunizieren. Wir können personenbezogene Daten verarbeiten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, wenn Sie uns um Informationen über unser Unternehmen oder unsere Dienstleistungen bitten oder wenn der Vertrag aktualisiert werden muss;
    • für die Berichterstattung an unsere Kunden;
    • um die Motorfahrzeugsteuer zu verwalten;
    • um unseren Kunden Beratungsdienstleistungen anbieten;
    • für Abrechnung und Rechnungsstellung.

    3.3.2    Wir verwenden Ihre persönlichen Daten, um Ihnen kommerzielle Angebote auf elektronischem Weg, und per Post zuzusenden

    Als Teil der BNP Paribas Gruppe möchten wir Ihnen Zugang zu einer breiten Palette von Produkten und Dienstleistungen bieten, die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechen.

    Sobald Sie Kunde sind und sofern Sie nicht widersprechen, können wir Ihnen diese Angebote für unsere Produkte und Dienstleistungen und die der Gruppe auf elektronischem Wege zusenden, wenn sie denen ähnlich sind, die Sie bereits in Anspruch nehmen.

    Wir stellen sichern, dass sich diese kommerziellen Angebote auf Produkte oder Dienstleistungen beziehen, die für Ihren Bedürfnisse relevant sind und Ihre bereits bezogenen Angebote ergänzen. Dabei stellen wir sicher, dass unsere jeweiligen Interessen in einem angemessenen Verhältnis stehen.

    Wir können Ihnen auch per elektronischer Nachricht (z.B. E-Mail, SMS) und per Post Angebote zu unseren Produkten und Dienstleistungen sowie zu denen der Gruppe und unserer vertrauenswürdigen Partner zusenden, sofern Sie nicht widersprechen.

    3.3.3    Wir analysieren Ihre personenbezogenen Daten, um ein Standardprofil zu erstellen und unsere Produkte und Angebote zu personalisieren

    Um Ihre Erfahrung und Zufriedenheit zu verbessern, möchten wir herausfinden, zu welcher Kundengruppe Sie gehören. Zu diesem Zweck erstellen wir ein Standardprofil aus relevanten Daten, die wir den folgenden Quellen entnehmen:

    • was Sie uns direkt mitgeteilt haben, wenn wir mit Ihnen interagieren oder wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben;
    • was sich aus Ihrer Nutzung unserer Produkte oder Dienstleistungen ergibt;
    • aus Ihrer Nutzung unserer verschiedenen Kommunikationskanäle: Websites und andere Anwendungen (z. B. ob Sie digital versiert sind oder ob Sie es bevorzugen, ein Produkt oder eine Dienstleistung eigenständiger zu verwalten („Self-Service“);

    Sofern Sie der Verarbeitung nicht widersprechen, werden wir diese Personalisierung auf der Grundlage des Standardprofils vornehmen. Wenn Sie zustimmen, können wir darüber hinaus Ihre Bedürfnisse besser erfüllen, indem wir eine massgeschneiderte Personalisierung vornehmen, die nachstehend beschrieben wird.

    3.4    Ihre persönlichen Daten werden verarbeitet, wenn Sie Ihre Einwilligung gegeben haben

    Für bestimmte Verarbeitungen personenbezogener Daten werden wir Sie gezielt informieren und um Ihre Einwilligung bitten. Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

    Insbesondere bitten wir Sie um Ihre Einwilligung für:

    • Eine massgeschneiderte Anpassung unserer Angebote und Produkte oder Dienstleistungen auf der Grundlage eines komplexen Profils, um Ihre Bedürfnisse und Ihr Verhalten vorherzusagen;
    • alle elektronischen Angebote für Produkte und Dienstleistungen, die nicht denen ähneln, die Sie erworben haben, oder für Produkte und Leistungen von unseren vertrauenswürdigen Partnern;
    • die Verwendung Ihrer elektronischen Nutzungsdaten (Cookies) für kommerzielle Zwecke oder zur Verbesserung der Kenntnis Ihres Profils.

    Bei Bedarf können wir Sie um weitere Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bitten.

  • Arten der personenbezogenen Daten

    4.    WELCHE ARTEN VON PERSONENBEZOGENEN DATEN WERDEN VON UNS ERFASST?

    Wir sammeln und verwenden Ihre persönlichen Daten, d. h. alle Informationen, die Sie identifizieren oder die es ermöglichen, Sie zu identifizieren.

    Abhängig von der Art des Produkts oder der Dienstleistung, die wir Ihnen anbieten, und den Interaktionen, die wir mit Ihnen haben, sammeln wir verschiedene Arten von personenbezogenen Daten über Sie:

    Wenn Sie ein Privatleasingkunde oder -interessent sind, erheben wir folgende Daten:

    • Angaben zur Identifizierung: z. B. vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsort und -datum, Staatsangehörigkeit, Personalausweisnummer, Reisepassnummer, Führerscheinnummer, Fahrzeugkennzeichen, Foto, Unterschrift;
    • Angaben zu Ihrer finanziellen und familiären Situation: z. B. Zivilstand, Güterstand, Anzahl der Kinder und Alter, Studium oder Beschäftigung der Kinder, Zusammensetzung des Haushalts, Eigentum: Wohnung oder Haus;
    • Lebensstil: Hobbys und Interessen, Reisen, Wohnstatus (sesshaft, nicht-sesshaft);
    • Wirtschaftliche, finanzielle und steuerliche Informationen: z. B. Steuernummer, Steuerstatus, Land des Wohnsitzes, Gehalt und andere Einkünfte, Wert Ihres Vermögens;
    • Angaben zur Bildung und Beschäftigung: z. B. Bildungsgrad, Erwerbstätigkeit, Name des Arbeitgebers und Gehalt;
    • Bank- und Finanzinformationen im Zusammenhang mit den Produkten und Dienstleistungen, über die Sie verfügen: z. B. Bankkontodaten, Produkte und Leistungen, die Sie besitzen und nutzen (Kredite, Versicherungen, Spar- und Anlageprodukte, Leasing, Haushaltsversicherungen), Kreditkartennummer, Geldüberweisungen, Vermögen, Anlegerprofil, Bonität, Zahlungsvorfälle;
    • Transaktionsdaten: Kontobewegungen und -salden, Transaktionen, einschliesslich der Daten des Begünstigten, wie vollständiger Name, Adresse und Kontaktangaben, sowie Angaben zu Bankgeschäften, Betrag, Datum, Uhrzeit und Art der Transaktion (Kreditkarte, Überweisung, Scheck, Lastschrift);
    • Daten über Ihre Gewohnheiten und Präferenzen in Bezug auf die Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen;
    • Daten aus unseren Interaktionen mit Ihnen: z. B. Ihre Kommentare, Vorschläge, Bedürfnisse, die während unseres Austauschs mit Ihnen persönlich in unseren Standorten (Kontaktberichte) und während der telefonischen Kommunikation (Gesprächsnotiz oder Gesprächsaufzeichnung), der Kommunikation per E-Mail, Chat, Chatbot, dem Austausch auf unseren sozialen Medien und Ihren eventuellen Beschwerden gesammelt wurden. Ihre Verbindungs- und Trackingdaten (z.B. erhoben über Cookies für nicht werbliche oder analytische Zwecke auf unseren Websites), Online-Dienstleistungen, sonstigen Anwendungen;
    • Daten, die über Videoüberwachung (einschliesslich CCTV) und die Geolokalisierung erfasst werden: z. B. die Anzeige der Standorte von Abhebungen oder Zahlungen aus Sicherheitsgründen oder zur Ermittlung des Standorts der nächstgelegenen Filiale oder des nächstgelegenen Dienstleisters;
    • Daten über Ihre Geräte (Mobiltelefon, Computer, Tablet, usw.): IP-Adresse, technische Daten und eindeutige Identifizierungsdaten;
    • Personalisierte Anmeldedaten oder Sicherheitsmerkmale, die verwendet werden, um Sie mit der Website und den Apps von uns zu verbinden.

    Wenn Sie ein Mitarbeiter unseres Firmenkunden/Firmeninteressenten sind, sammeln wir:

    • Angaben zur Identifizierung: z. B. vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsort und -datum, Staatsangehörigkeit, Personalausweisnummer, Reisepassnummer, Fahrausweisnummer, Fahrzeugkennzeichen, Foto, Unterschrift);
    • Kontaktinformationen: (private oder berufliche) Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
    • Lebensstil: Hobbys und Interessen, Reisen, Wohnstatus (sesshaft, nicht-sesshaft);
    • Daten über Ihre Gewohnheiten und Präferenzen in Bezug auf die Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen;
    • Daten aus unseren Interaktionen mit Ihnen: z. B. Ihre Kommentare, Vorschläge, Bedürfnisse, die während unseres Austauschs mit Ihnen persönlich in unseren Standorten (Kontaktberichte) und während der telefonischen Kommunikation (Gesprächsnotiz oder Gesprächsaufzeichnung), der Kommunikation per E-Mail, Chat, Chatbot, dem Austausch auf unseren sozialen Medien und Ihren eventuellen Beschwerden gesammelt wurden. Ihre Verbindungs- und Trackingdaten (z.B. erhoben über Cookies für nicht werbliche oder analytische Zwecke auf unseren Websites), Online-Dienstleistungen, sonstigen Anwendungen;
    • Daten, die über Videoüberwachung (einschließlich CCTV) und die Geolokalisierung erfasst werden: z. B. die Anzeige der Standorte von Abhebungen oder Zahlungen aus Sicherheitsgründen oder zur Ermittlung des Standorts der nächstgelegenen Filiale oder des nächstgelegenen Dienstleisters;
    • Daten über Ihre Geräte (Mobiltelefon, Computer, Tablet, usw.): IP-Adresse, technische Daten und eindeutige Identifizierungsdaten;
    • Personalisierte Anmeldedaten oder Sicherheitsmerkmale, die verwendet werden, um Sie mit der Website und den Apps von uns zu verbinden.

    Unabhängig davon, ob Sie ein Privatleasingkunde oder ein Mitarbeiter eines Firmenkunden sind, können wir sensitive Daten wie Gesundheitsdaten, biometrische Daten oder Daten im Zusammenhang mit Straftaten erfassen, sofern die strengen Anforderungen der anwendbaren Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

  • Ursprung der personenbezogenen Daten

     5.    VON WEM ERHEBEN WIR PERSONENBEZOGENE DATEN?

    Personenbezogene Daten erheben wir direkt von Ihnen. Wir können sie aber auch aus anderen Quellen erheben.

    Manchmal erheben wir Daten aus öffentlichen Quellen:

    • Veröffentlichungen/Datenbanken, die von offiziellen Behörden oder Dritten zur Verfügung gestellt werden (z.B. das Schweizerische Handelsamtsblatt, das Handelsregister, von den Aufsichtsbehörden des Finanzsektors verwaltete Datenbanken);
    • Websites/Auftritte in sozialen Medien von juristischen Personen oder Firmenkunden, die Informationen enthalten, die Sie offengelegt haben (z. B. Ihre eigene Website oder Ihr Auftritt in den sozialen Medien);
    • öffentliche Informationen, z.B. Informationen aus der Presse.

    Wir erheben auch personenbezogene Daten von Dritten:

    • von anderen Unternehmen der BNP Paribas Gruppe;
    • von unseren Kunden (Unternehmen oder Privatpersonen);
    • von unseren Geschäftspartnern (u.a. Fahrzeughersteller, Fahrzeughändler);
    • von Zahlungsauslösedienstleistern und Kontoaggregatoren (Dienstleistern für Kontoinformationen);
    • von Dritten wie Kreditauskunfteien und Agenturen zur Betrugsbekämpfung;
    • von Adressrecherchedienstleistern, die selbst dafür verantwortlich sind, dass sie die relevanten Informationen auf rechtmässige Weise erheben.
  • Weitergabe der persönlichen Daten

     6.    AN WEN GEBEN WIR IHRE PERSÖNLICHEN DATEN WEITER UND WARUM?

    • An Gesellschaftender BNP Paribas Gruppe

    Als Teil der BNP Paribas Gruppe arbeiten wir weltweit eng mit den anderen Gesellschaften der BNP Paribas Gruppe zusammen.

    Ihre personenbezogenen Daten können daher zwischen den Gesellschaften der BNP Paribas Gruppe ausgetauscht werden, wenn dies erforderlich ist, um:

    • unsere verschiedenen oben beschriebenen rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen zu erfüllen;
    • unsere berechtigten Interessen zu erfüllen, die darin bestehen:
      • Betrugsfälle zu verfolgen, zu verhindern und aufzudecken;
      • statistische Studien durchzuführen und prädiktive und deskriptive Modelle für Geschäfts-, Sicherheits-, Compliance-, Risikomanagement- und Betrugsbekämpfungszwecke zu entwickeln;
      • die Zuverlässigkeit bestimmter Daten über Sie, die sich im Besitz anderer Unternehmen der Gruppe befinden, zu verbessern;
      • Ihnen Zugang zu allen Produkten und Dienstleistungen der Gruppe zu bieten, die Ihren Bedürfnissen und Wünschen am besten entsprechen;
      • den Inhalt und die Preise von Produkten und Dienstleistungen anzupassen.

    Unsere Finanzierung und Refinanzierung stellt auch ein berechtigtes Interesse dar, was bedeutet, dass Ihre personenbezogenen Daten an Gesellschaften der BNP Paribas Gruppe weitergegeben werden können, die unsere Refinanzierung bereitstellen.

    Ihre personenbezogenen Daten können auch zwischen Gesellschaften der Arval Gruppe ausgetauscht werden, um statistische Studien durchzuführen und prädiktive und beschreibende Modelle für Unternehmens-, Sicherheits-, Compliance-, Risikomanagement- und Betrugsbekämpfungszwecke zu entwickeln.

    In diesem Zusammenhang können wir und die anderen Unternehmen der Arval Gruppe als gemeinsame Verantwortliche handeln, indem sie ein gemeinsames Tool verwenden, über das ein gemeinsamer Zugriff auf die personenbezogenen Daten von Kunden und Fahrern und deren gegenseitige Nutzung erfolgt.

    Anfragen von betroffenen Personen in Bezug auf Ihre Rechte können an jeden der gemeinsam für die Verarbeitung Verantwortlichen eingereicht werden. Die gemeinsamen Verantwortlichen informieren sich gegenseitig über solche Anfragen und unterstützen sich gegenseitig bei der Bearbeitung der Anfragen.

    Die Verarbeitung beruht auf dem berechtigten Interesse der gemeinsam für die Verantwortlichen, ihre Produkte und Dienstleistungen durch die Durchführung solcher statistischen Studien zu verbessern.

    • An Empfänger ausserhalb der BNP Paribas Gruppe und Verarbeitern

    Um einige der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen, können wir Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls an andere weitergeben:

    • Auftragsverarbeiter, die in unserem Auftrag Dienstleistungen erbringen (z. B. IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Vertrieb sowie Marketing);
    • Bank- und Handelspartner, unabhängige Vertreter, Vermittler oder Broker, Finanzinstitute, Gegenparteien, Transaktionsregister, mit denen wir in Beziehung stehen, wenn eine solche Übermittlung erforderlich ist, damit wir Ihnen die Dienstleistungen und Produkte zur Verfügung stellen oder unsere vertraglichen Verpflichtungen oder Transaktionen ausführen können (z. B. Banken, Korrespondenzbanken, Verwahrstellen, Depotbanken, Wertpapieremittenten, Zahlstellen, Börsenplattformen, Versicherungsgesellschaften, Betreiber von Zahlungssystemen, Emittenten oder Vermittler von Zahlungskarten, Garantiegesellschaften auf Gegenseitigkeit oder Finanzgarantieeinrichtungen);
    • lokale oder ausländische Finanz-, Steuer-, Verwaltungs-, Straf- oder Justizbehörden, Schiedsrichter oder Mediatoren, öffentliche Behörden oder Institutionen (z.B. die Banque de France, Caisse des dépôts et des Consignations, GWG-Selbstregulierungsorganisationen), denen wir oder ein Mitglied der BNP Paribas Gruppe gemäss den folgenden Bestimmungen Auskunft erteilen müssen:
      • gemäss deren Anfrage;
      • zur Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen, z.B. im Rahmen eines Klage- oder anderweitigen gerichtlichen Verfahrens;
      • der Einhaltung einer Anordnung oder einer Empfehlung einer zuständigen Behörde, die für uns oder ein Mitglied der BNP Paribas Gruppe gilt;
    • Dienstleister für Zahlungen Dritter (Informationen über Ihre Bankkonten) zum Zwecke der Bereitstellung eines Zahlungsauslösedienstes oder eines Kontoinformationsdienstes, wenn Sie in die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an diesen Dritten eingewilligt haben;
    • bestimmte regulierte Berufsgruppen wie Rechtsanwälte, Notare oder Wirtschaftsprüfer, wenn dies unter bestimmten Umständen (Rechtsstreitigkeiten, Rechnungsprüfung usw.) erforderlich ist sowie an unsere Versicherer oder an einen tatsächlichen oder vorgeschlagenen Erwerber von Unternehmen oder Geschäftsbereichen der BNP Paribas Gruppe.
  • Übermittlung personenbezogener Daten

     7.    INTERNATIONALE ÜBERMITTLUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

    Bei internationalen Übermittlungen aus der Schweiz und dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in ein Nicht-EWR-Land (Drittland) kann es zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten kommen. Hat der EDÖB oder die Europäische Kommission anerkannt, dass ein Drittland ein angemessenes Datenschutzniveau bietet, können Ihre personenbezogenen Daten auf dieser Grundlage übermittelt werden.

    Bei Übermittlungen in ein Drittland, dessen Schutzniveau vom EDÖB und von der Europäischen Kommission nicht als angemessen anerkannt wurde, stützen wir uns entweder auf eine für die jeweilige Situation geltende Ausnahmeregelung (z. B. wenn die Übermittlung zur Erfüllung unseres Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, wie bei einer internationalen Zahlung) oder wenden eine der folgenden geeigneten Garantien an, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten:

    • vom EDÖB und der Europäischen Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln;
    • verbindliche interne Datenschutzvorschriften.

    Um eine Kopie dieser geeigneten Garantien dieser Garantien oder Informationen darüber zu erhalten, wo diese erhältlich sind, können Sie einen schriftlichen Antrag gemäss Ziffer 2 stellen.

  • Aufbewahrung personenbezogener Daten

    8.    WIE LANGE BEWAHREN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUF?

    Wir werden Ihre personenbezogenen Daten so lange aufbewahren, wie es für die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften erforderlich ist, oder für einen anderen Zeitraum im Hinblick auf unsere betrieblichen Anforderungen, wie z. B. die ordnungsgemässe Kontoführung, die Erleichterung der Verwaltung von Kundenbeziehungen und die Beantwortung von Rechtsansprüchen oder behördlichen Anfragen.

    • Risikomanagement und Risikoberichterstattung, Überwachung von Vorgängen und Transaktionen zur Feststellung von Abweichungen, Verhinderung und Aufdeckung von Betrug und Erfüllung von Steuerkontroll- und Meldepflichten – 10 Jahre nach Abschluss der internen Kontrollen;
    • KYC (Know Your Customer): Durchführung einer KYC-Analyse und Überprüfung von Kunden (sowohl Unternehmen als auch physische Nutzer) vor der Vertragsunterzeichnung und Klassifizierung je nach Risiko – 10 Jahre nach der KYC-Analyse;
    • Kreditrisikobearbeitung, um eine Kreditrisikodatei für jeden Kunden zu erstellen und zu überwachen, die Kreditrisikoanalyse zu verwalten und zu entscheiden, was für die Krediteintreibung zu tun ist – 10 Jahre nach Abschluss der Kreditrisikoanalyse;
    • Rechnung/Fakturierung: Aufzeichnung von Transaktionen für Buchhaltungszwecke und zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen in Bezug auf finanzielle Sicherheit – 10 Jahre nach Rechnungsdatum;
    • Versicherungsansprüche: Für die Verwaltung von Fahrzeugunfällen und für Versicherungszwecke – 10 Jahre nach Beendigung der Vertragsbeziehung mit dem Kunden;
    • Bussgelder: Verwaltung von Verkehrs- und Parkbussen und Verstössen im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeugs im Rahmen der Dienstleistung «Bussgeldmanagement», soweit gesetzlich zulässig – 10 Jahre nach Beendigung der Vertragsbeziehung mit dem Kunden;
    • Verbesserung der Effizienz unserer Prozesse und Dienstleistungen im Falle einer Beschwerde – 10 Jahre nach Abschluss der Beschwerde;
    • Sammeln aller B2C/B2B2C-Leads und Angebotserstellung – 10 Jahre nach Ende der Vertragsbeziehung mit dem Kunden;
    • Erworbenen Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Lieferung oder Nutzung von Fahrzeugen – 10 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden;
    • Forschung und Entwicklung zur Durchführung statistischer Studien und zur Entwicklung von Prognosemodellen – Dauer des Forschungs- und Entwicklungsprojekts.
  • Entwicklung dieser Datenschutzerklärung

     9.    WIE SIE DIE ENTWICKLUNG DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG VERFOLGEN KÖNNEN

    In einer Welt, in der sich die Technologien ständig weiterentwickeln, überprüfen wir diese Datenschutzerklärung regelmässig und aktualisieren sie bei Bedarf.

    Wir empfehlen Ihnen, die neueste Version dieses Dokuments online einzusehen, und wir werden Sie über unsere Website oder über unsere üblichen Kommunikationskanäle über alle wesentlichen Änderungen informieren.

  • Arval Connect

    10.    WIE WIRD MEINE PRIVATSPHÄRE GESCHÜTZT, WENN MEIN FAHRZEUG MIT «ARVAL CONNECT» AUSGERÜSTET IST?

    Wenn es sich bei Ihrem Fahrzeug um ein mit «Arval Connect» ausgerüstetes Motorfahrzeug handelt, werden einige Daten von Arval per Datenfernübertragung von der im Motorfahrzeug installierten Telematiklösung (dem «Gerät») erfasst. Arval kann diese Daten wie in der nachstehenden Tabelle beschrieben verarbeiten, um ihre berechtigten Interessen zu wahren. Die Zwecke der Verarbeitung und die Dauer der Datenspeicherung gehen nicht über die nachstehend aufgeführten Angaben hinaus.

    DATEN

    ZWECKE

    AUFBEWAHRUNGSFRIST

    Kilometerstand am Ende eines jeden Tages

    Nächste Wartungstermine (falls zutreffend)

    Warnmeldungen im Armaturenbrett des Fahrzeugs (falls zutreffend)

    DTC (Diagnostic Trouble Code) technische Warnungen (falls zutreffend)

    Für Elektrofahrzeuge: Batteriezustand

    Proaktiver Vorschlag zur Anpassung des individuellen Leasingvertrags (Dauer und/oder Kilometerstand)

    Proaktive Wartung des Kraftfahrzeugs (Benachrichtigung über den nächsten Service und/oder die nächste Wartung des Motorfahrzeugs)

    Erkennung der Veränderung der Kilometerstandanzeige

    Proaktives Betreuen der Wartungsarbeiten. Vorbeugende Wartung.
    Proaktives Betreuen des Vertrags (Kilometerstand/Laufzeit)

    Proaktives Betreuen der Wartungsarbeiten. Vorbeugende Wartung.
    Proaktives Management der Vertragsbedingungen (Kilometerstand/Laufzeit)

    Vertragsdauer + 1 Jahr

    Im Falle eines Diebstahls des Fahrzeugs:

    Erfassung von Geopositionen nach Abschluss der förmlichen und offiziellen Beantragung

    Im Falle von Forderungsausfällen oder Veruntreuung: Erfassung von Geopositionen nach Abschluss der förmlichen und offiziellen Beantragung

    Unfallwarnungen

    • Zeitstempel und Position (oder Adresse)
    • Unfallschwere (4 Stufen von "FAKE" bis "HARD", die sich aus der fortgeschrittenen Echtzeitverarbeitung der Sensordaten ergeben)
    • Maximale G-Kraft beim Aufprall
    • Winkel des Aufpralls auf das Fahrzeug
    • Anzahl der Aufpralle
    • Kinetik vor und nach dem Unfall

    Unfallberichte

    Dieselben Daten wie bei den Unfallwarnungen und die folgenden zusätzlichen Daten:

    • aufgezeichnete Sensordaten von 20 Sekunden vor dem Ereignis bis 20 Sekunden danach, wenn ein Unfall erkannt und eine Warnung gesendet wird:

    • 3-Achsen-Beschleunigungen
    • 3-Achsen-Winkelgeschwindigkeit (Gyroskopdaten)
    • Geschwindigkeit und GPS-Position

                                           

    Optimierung des Schadenmanagements 

    Erhöhung der Rate der Wiederbeschaffung gestohlener Fahrzeuge

    Erhöhung der Verwertungsquote von Fahrzeugen

    Verbesserung des Reparaturprozesses

    Erleichterung und Überprüfung der Schadensfälle

    Erleichterung des Forderungsmanagements

    Verringerung des Versicherungsbetrugs

    Bessere Identifizierung der Haftung gegenüber Dritten

    Verbesserung des Reparaturprozesses

    Erleichterung und Überprüfung der Schadensfälle

    Erleichterung des Forderungsmanagements

    Verringerung des Versicherungsbetrugs

    Bessere Identifizierung der Haftung gegenüber Dritten

    Erfasste und gespeicherte Geolokalisierungsdaten bis zum Abschluss des Diebstahlsfalls und 30 Tage nach der Erfassung

    Erfasste und gespeicherte Geolokalisierungsdaten bis zum Abschluss der Forderung und 30 Tage nach der Erfassung

    10 Jahre

    10 Jahre

    Daten zur Fahrtstrecke: Start- und Stoppzeitpunkte, Kilometerstand, Fahrzeit, Strassenart (Stadt, Landstrasse, Autobahn), Treibstoff-Füllstand und -verbrauch, Batteriestand bei Elektrofahrzeugen, Art der Umweltbedingungen (Tag, Nacht, Dämmerung)

    Fahrereignisse pro Fahrt (starkes Bremsen, Kurvenfahren, abrupter Spurwechsel, Geschwindigkeit, Energieverschwendung beim Bremsen, starkes Beschleunigen, Leerlauf) und die entsprechenden berechneten Werte

    Diese Daten werden innerhalb von ein bis zwei Monaten nach der Erhebung und in jedem Fall vor der Verwendung durch Arval für die in der nächsten Spalte aufgeführten Zwecke pseudonymisiert*.

    Verbesserung der Fahrzeugkenntnisse

    - Besseres Verständnis der Leistung und der Wartungskosten von Fahrzeugmodellen

    - Bessere Identifizierung von Mobilitätsprodukten je nach Nutzungsmuster und Aktivität

    Forschung und Entwicklung in Bezug auf:

    - Beratung: Energiewende, Benchmark, Korrelation zwischen den Bedingungen der Motorfahrzeugnutzung und den TCO-Komponenten / dem Treib und anderer Energie oder anderem Verbrauch

    - Versicherung: Verständnis der Nutzung, segmentiertes Angebot

    - Wartung: Betriebszeitmanagement, Verbesserung der Betriebsabläufe, präventive/proaktive Wartung, Reifenkostenreduzierung und -nutzungsoptimierung, Kostenoptimierung (Öl, Bremsbeläge usw.), potenzielle Batteriedefekte, Bewertung der Laufleistung bei Vertragsende, Reparaturen usw.

    - Marketing: Nutzungsverständnis, segmentierte Angebotsmöglichkeiten

    Erstellen von Statistiken zu den Schadenquoten, um

    • die Korrelation zwischen dem Risikoniveau (Autounfälle) und dem Nutzungsverhalten (für Versicherungszwecke) zu ermitteln;
    • Mobilitätsprodukte auf der Grundlage von Nutzungsmustern und Aktivitäten besser zu identifizieren;

    Statistiken zum Treibstoffverbrauch zu erstellen, um

    • die Qualität der für den Mieter erbrachten Dienstleistungen zu verbessern und
    • Beratung bei der Fahrzeugauswahl anzubieten (passendes Fahrzeug für eine bestimmte Nutzung je nach Fahrzeugaktivität, Kraftstoffverbrauch und Fahrkontext).

    bis zu 10 Jahre

    * «Pseudonymisierung» ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Massnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

    Wenn Ihr Arbeitgeber «Arval Connect» erworben hat, wird Ihr Arbeitgeber als für die Verarbeitung verantwortliche Stelle Sie über die für seine eigenen Zwecke durchgeführten Verarbeitungen informieren.

  • Anhang

     ANHANG 1

    Verarbeitung personenbezogener Daten zur Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung

    Die Bankengruppe, der wir angehören, ist dazu verpflichtet, für alle Gesellschaften ein zentral gesteuertes, robustes System zur Bekämpfung von Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung, ein Programm zur Bekämpfung von Korruption sowie einen Mechanismus zur Einhaltung internationaler Sanktionen (d. h. alle Wirtschafts- oder Handelssanktionen, einschliesslich damit verbundener Gesetze, Verordnungen, restriktiven Massnahmen, Embargos und Massnahmen zum Einfrieren von Vermögenswerten, die von der Republik Frankreich, der Europäischen Union, der Schweiz, dem US-Department of the Treasury‘s Office of Foreign Assets Control und jeder zuständigen Behörde in den Gebieten, in denen die BNP Paribas Gruppe niedergelassen ist, erlassen, verwaltet, verhängt oder durchgesetzt werden) einzuführen und aufrecht zu erhalten.

    In diesem Zusammenhang sind wir gemeinsam mit der BNP Paribas SA, der Muttergesellschaft der BNP Paribas Gruppe, für die Datenverarbeitung verantwortlich (im Folgenden umfasst der Begriff «wir» daher auch die BNP Paribas SA).

    Zur Einhaltung der damit einhergehenden Anforderungen und Beachtung internationaler Sanktionen, führen wir die nachstehend aufgeführten Verarbeitungen durch, um unseren diesbezüglichen rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen:

    • ein "Know Your Customer"-Programm (KYC), das in angemessener Weise ausgelegt ist, die Identität unserer Kunden zu ermitteln, zu überprüfen und zu aktualisieren, gegebenenfalls auch die Identität der jeweiligen wirtschaftlichen Eigentümer und Bevollmächtigten;
    • verstärkte Sorgfaltspflicht im Zusammenhang mit Hochrisikokunden, politisch exponierten Personen oder «PEPs» (PEPs sind Personen, die aufgrund ihrer Funktion oder Position (politisch, juristisch oder administrativ) derartigen Risiken stärker ausgesetzt sind) und für Situationen mit erhöhtem Risiko;
    • schriftliche Richtlinien, Verfahren und Kontrollen, die in angemessener Weise sicherstellen sollen, dass die Bank keine Beziehungen zu Bank-Mantelgesellschaften (shell banks) eingeht oder unterhält;
    • eine auf der internen Bewertung der Risiken und der wirtschaftlichen Lage basierende Politik, unabhängig von der Währung generell keine Aktivitäten oder Geschäfte auszuführen oder anderweitig zu tätigen:
      • gilt für, im Namen oder zu Gunsten von natürlichen oder juristischen Personen oder Organisationen, die Sanktionen der Französischen Republik, der Europäischen Union, der Schweiz, der Vereinigten Staaten, der Vereinten Nationen, oder in bestimmten Fällen, anderen lokalen Sanktionen in Gebieten, in denen die Gruppe tätig ist, unterliegen;
      • die direkt oder indirekt Sanktionen unterliegende Gebiete betreffen, einschliesslich Krim/Sevastopol, Kuba, Iran, Nordkorea oder Syrien;
      • die Finanzinstitute oder Gebiete betreffen, die mit terroristischen Organisationen in Verbindung stehen oder von diesen kontrolliert werden könnten und die von den zuständigen Behörden in Frankreich, der Europäischen Union, der Schweiz, den USA oder den Vereinten Nationen als solche angesehen werden.
    • Screening der Kundendatenbank und Transaktionsfilterung, die in angemessener Weise darauf ausgelegt sind, um die Einhaltung der geltenden Gesetze zu gewährleisten;
    • Systeme und Verfahren zur Aufdeckung und Meldung verdächtiger Aktivitäten an die zuständigen Aufsichtsbehörden;
    • Ein Compliance-Programm, dass in angemessener Weise darauf ausgelegt ist, Bestechung, Korruption und unrechtmässige Einflussnahme gemäss dem französischen «Sapin II»-Gesetz, dem US-amerikanischen FCPA und dem britischen Bribery Act zu verhindern und aufzudecken.

    In diesem Zusammenhang greifen wir zu auf:

      • Diensten externer Anbieter, die aktuelle Listen von PEPs führen, wie Dow Jones Factiva (bereitgestellt von Dow Jones & Company, Inc.) und der World-Check-Service (bereitgestellt von REFINITIV, REFINITIV US LLC und London Bank of Exchanges);
      • Öffentlich verfügbare Presseinformationen über Sachverhalte im Zusammenhang mit Geldwäscherei, Terrorismusfinanzierung oder Korruption;
      • Informationen und Kenntnisse über ein risikobehaftetes Verhalten oder eine risikobehaftete Situation (vorhandene Verdachtsmeldung oder Gleichwertiges), die auf der Ebene der BNP Paribas Gruppe festgestellt werden können.

     

    Wir führen diese Überprüfungen durch, wenn Sie eine Geschäftsbeziehung mit uns eingehen, aber auch während der gesamten Dauer der Geschäftsbeziehung mit Ihnen, sowohl in Bezug auf Sie selbst als auch auf die durchgeführten Transaktionen. Auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung und wenn im Zusammenhang mit Ihnen eine Verdachtsmeldung vorliegt, werden diese Informationen gespeichert, um Sie gegebenenfalls zu identifizieren und unsere Kontrollen für den Fall anzupassen, dass Sie eine neue Geschäftsbeziehung mit einer Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe eingehen oder eine Transaktion vorgenommen wird, an der Sie beteiligt sind.

    Zur Einhaltung unserer gesetzlichen Pflichten tauschen wir die zwecks Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung, Korruptionsbekämpfung oder Anwendung internationaler Sanktionen erfassten Informationen zwischen den Gesellschaften der BNP Paribas Gruppe aus. Wenn Ihre Daten in Länder ausserhalb der Schweiz oder des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt werden, die denen kein angemessenes Schutzniveau besteht, gelten für die Übermittlungen die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission. Werden zusätzliche Daten erhoben und ausgetauscht, um die Vorschriften von Nicht-EU-Ländern einzuhalten, so ist diese Verarbeitung durch die BNP Paribas Gruppe für die Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen und zur Vermeidung lokaler Sanktionen erforderlich und bergründet daher ein berechtigtes Interesse.