Growth

2019: Dynamisches Wachstum

Arval-Neuigkeiten 13 Feb 2020 , by
Arval (Schweiz) AG

Arval ist Spezialist für Full-Service-Fahrzeugleasing und neue Mobilitätslösungen. Dank des umfassenden, erstklassigen Dienstleistungsangebots, das in 29 Ländern von mehr als 7’000 Mitarbeitenden erbracht wird, schnitt Arval 2019 besser als der Markt ab und ist zudem eines der am schnellsten wachsenden Leasingunternehmen der Welt. 2019 verzeichnete das Unternehmen ein ausgezeichnetes Wachstum und eine Steigerung seiner Marktanteile: Arval ist in allen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, Gesamtmarktführer. 

2019 wuchs die Leasingflotte Arval’s insgesamt um 9,1 %* und erreichte 1’298’404 Fahrzeuge. Die Anzahl der bestellten Fahrzeuge stieg im Jahresvergleich um 8 % und betrug insgesamt 380’982 Fahrzeuge. Die Anzahl der am Vertragsende verkauften Fahrzeuge erhöhte sich im Jahresvergleich um 6 % auf 269’830. Die meisten Regionen, in denen Arval tätig ist, weisen ein zweistelliges Flottenwachstum auf: +20,8 % in Nordeuropa, +19,3 % in Mitteleuropa, +16,2 % in Benelux & Südeuropa. Die Länder mit der grössten Arval-Flotte (Frankreich, UK, Spanien und Italien) wuchsen um +7,3 %.

Hinsichtlich der Kundensegmente ist Arval im vergangenen Jahr in allen Segmenten gewachsen, und zwar um +7 % in den Segmenten Corporate & Public und +25 % für die Mid-Term-Rental-Flotte (mittelfristige Laufzeit). Im Jahr 2019 verzeichnete die Flotte der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein sehr starkes Wachstum (+14 % gegenüber 2018), wobei die Flotte der Privatpersonen gegenüber 2018 um +42 % zunahm und das Jahr knapp unter der 300’000er-Marke abschloss.  

In einer sich schnell entwickelnden Branche und im Einklang mit seinem starken CSR-Engagement vollzog Arval 2019 einen Schritt in Richtung Energiewende mit zwei Haupttrends: Rückgang des Dieselanteils in der Arval-Flotte auf 75 % und beschleunigte Einführung von Elektrofahrzeugen. Ausserdem erhielt Arval zum vierten Mal in Folge die goldene  Auszeichnung der CSR-Plattform EcoVadis und wird damit unter den besten 2 % der Unternehmen der Kategorie «Vermietung und Leasing von  Personenfahrzeugen» eingestuft. Dieses hervorragende Abschneiden bestätigt den Erfolg von Arval in seiner täglichen Mission – den Menschen die Möglichkeit zu bieten, einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und ihre Gemeinschaften sowie auf den Schutz des Planeten zu haben.

Überblick über die Highlights 2019 

2019 feierte Arval sein 30-jähriges Bestehen – eine Anerkennung des langjährigen Know-hows und der Expertise. Mit dem Amtsantritt des neuen Chairman und CEO Alain Van Groenendael war 2019 sowohl ein Jahr des Abschlusses  wie auch ein dynamischer Start in  die Zukunft. 

Als Reaktion auf die sich rasch verändernden Bedingungen im Geschäftsverkehr wurde das Corporate Vehicle Observatory 2019 in Arval Mobility Observatory umbenannt, um unabhängige Forschung zum Verständnis und zur Antizipation von Veränderungen in der Welt der Mobilität zu betreiben. Durch den Beitritt zur MaaS-Allianz (Mobility-as-a-Service) im vergangenen Jahr bekräftigte Arval seine Bereitschaft, gemeinsam mit Partnern die integrierten Mobilitätslösungen von morgen zu entwickeln. Arval eröffnete auch 4 «Hubs», die als Testlabors für innovative Themen dienen: Vernetzte Fahrzeuge, Energiewende, Mobilität und autonome Fahrzeuge.  

Last but not least änderte Arval seine Markenplattform und den Slogan in «For the many journeys in life». Eine Möglichkeit, um zu zeigen, dass Arval der Ansicht ist, dass seine Rolle weit über das Fahrzeugleasing hinausgeht, dass es neue Mobilitätsoptionen nutzt und eine Antwort auf die neuen Herausforderungen einer sich schnell wandelnden Branche gibt.

2020 – ein entscheidendes Jahr für Arval

2020 wird den Grundstein für Arval Beyond legen, Arval’s Strategieplan für die Zukunft, mit dem das Unternehmen für stetiges Wachstum in einer neuen Welt fit gemacht wird. Er beruht zwar auf seinem wichtigsten Gut, erfindet das Geschäftsmodell jedoch neu. 

Arval wird seine neue Strategie Arval Beyond anlässlich einer internationalen Pressekonferenz am Donnerstag, den 26. März 2020, in Houten (Niederlande) vorstellen. 

2020: Noch mehr Innovationen 

Arval setzt mehr denn je auf seinen SMaRT-Ansatz (Sustainable Mobility and Responsibility Targets), um seine Kunden bei ihrer Energiewende zu unterstützen. Elektrofahrzeuge haben einen entscheidenden Anteil daran, da sie in vielen Fällen eine wichtige Alternative zu traditionelleren Mobilitätslösungen bieten. Arval hat in diesem Bereich für 2020 ambitionierte Pläne: Doppelt so starkes Wachstum im Marktvergleich bei den Elektrofahrzeug-Zulassungen. Neben den Elektrofahrzeugen ist Arval davon überzeugt, dass neue Mobilitätsoptionen möglich und sinnvoll sind: Nicht nur Car-Sharing, Bike-Sharing und Fahrgemeinschaften, sondern auch autonomer Shuttle-Verkehr – die neueste Innovation Arval’s, die vor kurzem von Arval Frankreich eingeweiht worden ist.  

2020: Ausdehnung der geografischen Präsenz 

2020 wird Arval sein Netzwerk weltweit weiter ausbauen. Anfang Januar hat Arval Niederlassungen in Kolumbien eröffnet und so seine Präsenz in der schnell wachsenden Region Lateinamerika gestärkt. 2020 feiert auch die Element-Arval Global Alliance, die am längsten existierende strategische Allianz im Flottenmanagement, ihr 25-jähriges Bestehen. Die Element-Arval Global Alliance ist der weltweite Marktführer im Flottenmanagement mit zurzeit über 3 Millionen Fahrzeugen in weltweit mehr als 50 Ländern in Nord- und Lateinamerika, EMEA und Asien-Pazifik. 

«Nach einem Jahr als Chairman und CEO bin ich sehr stolz darauf, solche guten Ergebnisse für Arval vorlegen zu können. Dank des Engagements unserer Mitarbeitenden ist Arval für den Wandel gerüstet und bereit, sich den sich ändernden Bedürfnissen seiner Kunden durch neue Dienstleistungen, insbesondere auf der Grundlage der Mobilität, anzupassen. Vor uns liegen spannende Zeiten: Arval wird seine Kunden auf all ihren Reisen begleiten, selbstverständlich im Auto, aber nicht nur dort! Ich freue mich sehr, unseren neuen Strategieplan Arval Beyond am 26. März vorzustellen», so Alain Van Groenendael, Arval Chairman und CEO. 
 

Mehr lesen Weniger anzeigen